HC Modul IV

Zeitzeugeninterviews

 

In diesem Modul stellen wir Ihnen vor, welchen Stellenwert Zeitzeugeninterviews für das institutionelle Gedächtnis Ihres Unternehmens haben können und wie Sie die Interviews richtig vorbereiten, aufbereiten und langfristig für ihre History Communication nutzen können.


Kurs 1

Grundkurs Interview

Wir möchten Sie in die Lage versetzen, auch ohne die Unterstützung eines Journalisten ein professionelles Interview zu erstellen.

Auch wenn das Führen von Interviews nicht zu Ihrem Kerngeschäft gehört: Nach dem Kurs wissen Sie, wie Sie Interviews (Audio und Video) optimal vorbereiten, durchführen und nachbereiten.

  • Fragenkatalog: Der rote Faden für das Interview

  • Ressourcen:  Alles, was Sie für ein Interview benötigen

  • Interviewtechniken: Der Weg zu guten Antworten

  • Transkription: Von der Tonaufnahme zum fertigen Manuskript

Sie lernen die inhaltliche Planung eines Interviews sowie die verschiedenen Fragetechniken kennen, um das Gespräch in die von Ihnen gewünschte Richtung zu lenken. Nach diesem Kurs wissen Sie, welche Möglichkeiten es gibt, um aus einer Tonaufnahme ein Interview anzufertigen.

  • EinsteigerInnen
  • QuerensteigerInnen
  • HistorikerInnen
  • MitarbeiterInnen in Marketing und PR
  • Teilnahmebestätigung
  • Präsentation der Referentin / des Referenten
Termine:
02. Dezember 2020 | 10:00 - 12:00 Uhr

Teilnehmeranzahl: 
maximal 10 TN

Teilnahmegebühr:
150 Euro zzgl. 16% MwSt.
(174,00 € inkl. MwSt.)

Telefonische Beratung:
+49 621 178 288 0

Kurs 2

Das Zeitzeugeninterview 

Was unterscheidet ein Zeitzeugeninterview von einem „normalen" Interview? Was ist der Mehrwert für Ihr Unternehmen? In diesem ersten Kurs erfahren Sie, wie Sie Zeitzeugeninterviews gewinnbringend für Ihr Unternehmen einsetzen.

Sie erfahren, wie Ihnen auch ohne journalistische Ausbildung ein Interview gelingt und mit welchen Tricks Sie wortkarge Gesprächspartner zum Sprechen bringen.

  • Der Einsatz von Zeitzeugeninterviews in der Unternehmenskommunikation

  • Vorbereitung: Die Auswahl der Zeitzeugen, die Sie für Ihr Vorhaben benötigen

  • Organisation: Planung und Durchführung eines ganzen Tages mit vielen Interviews

  • Nachbereitung: Wie Sie Interviews in Ihrem Projekt verwenden

Sie lernen, worauf es bei einem guten Zeitzeugeninterview ankommt. Nach diesem Kurs wissen Sie, welche technischen und personellen Mittel Sie für ein Interview benötigen und wie Sie das Interview erfolgreich planen und durchführen. Worauf Sie vor und während des Interviews achten müssen, ist Ihnen nach diesem Seminar ebenfalls bekannt.

  • EinsteigerInnen
  • QuereinsteigerInnen
  • HistorikerInnen
  • MitarbeiterInnen in Marketing und PR
  • Teilnahmebestätigung
  • Präsentation der Referentin / des Referenten
Termine:
04. Dezember 2020 | 10:00 - 12:00 Uhr

Teilnehmeranzahl: 
maximal 10 TN

Teilnahmegebühr:
150 Euro zzgl. 16% MwSt.
(174,00 € inkl. MwSt.)

Telefonische Beratung:
+49 621 178 288 0

Referenten

Dr. rer. nat. Michael Lang, geb. 1961 in Karlsruhe, hat an der Universität Karlsruhe (heute K.I.T.) Biologie studiert. Nach der Promotion zum Dr. rer. nat. absolvierte er in München eine Ausbildung zum Fachzeitschriftenredakteur. 
Bevor er sich 2000 als freier Wissenschaftsjournalist selbstständig gemacht hat, arbeitete er als Redakteur für ein Computermagazin in München Er war Mitglied der Wissenschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung und langjähriger Autor u.a. für Siemens und das Deutsche Krebsforschungszentrum. Heute arbeitet er als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Medizintechnik und Gesundheits-IT.

Mit Geschichtskommunikation kam er erstmals bei BASF in Berührung, wo er als freier Online-Redakteur für die globale Mitarbeiterkommunikation (2004-2009) zahlreiche Artikel über historische Innovationen verfasst hat. Seit 2012 unterstützt er das Team von H&C Stader bei Projekten mit naturwissenschaftlichem und technischem Hintergrund.


Anmeldung

Anmeldeformular HC Modul V

Anmeldung HC Modul V
captcha
Unsere AGBs für Online-Kurse finden sie hier, die Datenschutzbedingungen können sie hier einsehen
Bei Rückfragen oder Problemen mit der Anmeldung zögern Sie nicht, uns telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.