Modul III

Überlieferungsbildung

 

Wahlloses Horten ist nicht die Aufgabe eines Archivs, sondern das gezielte Sammeln ausgewählter Dokumente, Objekte und Medien. Was exakt aufbewahrt werden soll und wie man Wichtiges von Unwichtigem trennt, verbirgt sich hinter  dem Begriff  „Überlieferungsbildung“.

Überlieferungsbildung ist eine der Kernaufgaben jedes Archivs. Manchmal wird diese durch Gesetze, Normen und Regeln unterstützt bzw. eingegrenzt. Manchmal bleibt sie aber auch vollständig dem zuständigen Personal im jeweiligen Archiv überlassen. Dabei stellen sich die Fragen: Wie wähle ich objektiv aus, was die Generationen nach uns über uns erfahren sollen? Wie schaffe ich mir selbst Gewissheit, nicht die "falschen" Unterlagen auszuwählen? Welche Methoden und Kriterien können genutzt und angelegt werden?

Dieses Modul gibt Hilfestellungen und soll dazu ermutigen, sich dieser essentiellen Aufgabe fachmännisch zu widmen. Dabei profitieren Sie von unserem Erfahrungsschatz und können gerne Ihre Erfahrungen mit uns teilen. Bringen Sie eigene Beispiele/ Problemstellungen mit und lassen Sie uns für diese gemeinsam professionelle Lösungen finden. 


Kurs 1

Grundlagen der Überlieferungsbildung

Überlieferungsbildung ist eine der Kernaufgaben jedes Archivs. Manchmal wird diese durch Gesetze, Normen und Regeln unterstützt bzw. eingegrenzt. Manchmal bleibt sie aber auch vollständig dem zuständigen Personal im jeweiligen Archiv überlassen. Dabei stellen sich die Fragen: Wie wähle ich objektiv aus, was die Generationen nach uns über uns erfahren sollen? Wie schaffe ich mir selbst Gewissheit, nicht die "falschen" Unterlagen auszuwählen? Welche Methoden und Kriterien können genutzt und angelegt werden?

  • Bestandteile der Überlieferungsbildung
  • Was ist Bewertung?
  • Warum müssen Archive bewerten?
  • Voraussetzungen
  • Methoden und Kriterien - Einführung

Der Grundlagenkurs vermittelt Ihnen einen ersten Einstieg in das Thema und schafft ein Bewusstsein für dieses Arbeitsfeld. Sie erlernen die Grundlagen der Überlieferungsbildung, wie Sie entscheiden, was sammlungswürdig ist und was nicht. Sie sind mit den Voraussetzungen vertraut und haben Grundkenntnisse, mit welchen Methoden und Kriterien gearbeitet wird.

  • BerufseinsteigerInnen
  • QuereinsteigerInnen
  • Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv
  • Auszubildende der Fachrichtung Archiv
  • ArchivarInnen ohne Erfahrungswerte in der Überlieferungsbildung
Termine:
13. Juli 2020 | 09:00 - 10:30 Uhr

Teilnehmeranzahl: 
maximal 10 TN

Teilnahmegebühr:
75 Euro zzgl. 19% MwSt.
(89,25 € inkl. MwSt.)

Telefonische Beratung:
+49 621 178 288 0

Kurs 2

Methoden und Kriterien der archivischen Bewertung

Überlieferungsbildung ist eine der Kernaufgaben jedes Archivs und erfordert bestimmte Kenntnisse. In diesem Kurs werden Ihnen gängige Methoden und erprobte Kriterien eingehend vermittelt. Sie lernen den Forschungsstand kennen und erfahren anhand von Praxisbeispielen, wie die Umsetzung erfolgreich verläuft.

  • Methoden und Kriterien - Vertiefung
  • Forschung und Literatur
  • Praxisbeispiele

Sie kennen die Unterschiede, Vor- und Nachteile der gängigen Methoden und Kriterien der Überlieferungsbildung und können diese anschließend anwenden und zielführend nutzen. Beispiele aus der Praxis sowie Forschungsinhalte und Literatur liefern Ihnen weitere wertvolle Inhalte, um diese Kernaufgabe im Arbeitsalltag sicher auszuführen.

  • BerufseinsteigerInnen
  • QuereinsteigerInnen
  • Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv
  • Auszubildende der Fachrichtung Archiv
  • ArchivarInnen mit geringen Erfahrungswerten in der Überlieferungsbildung
Termine:
13. Juli 2020 | 14:00 - 15:30 Uhr

Teilnehmeranzahl: 
maximal 10 TN

Teilnahmegebühr:
90 Euro zzgl. 19% MwSt.
(107,10 € inkl. MwSt.)

Telefonische Beratung:
+49 621 178 288 0

Referenten

Raphael Hartisch M.A., ausgebildeter Archivar und Informationswissenschaftler, sammelte berufliche Erfahrungen im Bundesarchiv, dem Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv und im "Asylarchiv Münster" nach dem Archiveinsturz in Köln. Seit 2016 ist er als selbständiger Archivspezialist tätig, u. a. für die Zoologischer Garten Berlin AG (Archivaufbau und Bestandsbearbeitungen), das Universitätsarchiv FU Berlin (Bestandsbearbeitungen) und die Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft (Archivaufbau und Bestandsbearbeitungen). Als erfahrener Dozent führt er Mitarbeiterschulungen (Landeshauptarchiv Potsdam), Workshops (Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken Brandenburg) und Studienkurse (Fachhochschule Potsdam) durch. Ab Mai 2020 wirkt er zudem als Dozent in der FaMI-Ausbildung (Ausbildung Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste am Berufsbildungswerk im Oberlinhaus Potsdam).

Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in Überlieferungsbildung, Bestandsbearbeitung/-erschließung, Archivaufbau, Archivrecht, Paläographie, Archivbenutzung.


Anmeldung

Anmeldeformular Modul III

Anmeldung Modul III
captcha
Unsere Webinar-AGBs finden sie hier, die Datenschutzbedingungen können sie hier einsehen
Bei Rückfragen oder Problemen mit der Anmeldung zögern Sie nicht, uns telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.