Jubiläumschronik beim Hanser Fachbuchverlag

Bietigheim-Bissingen/Mannheim. Anlässlich seines 125-jährigen Bestehens hat der weltweit führende Maschinen- und Anlagenbauer Dürr AG eine Jubiläumschronik herausgegeben. Unter dem Titel «Vom königlichen Hofflaschner zum Weltmarktführer – 125 Jahre Dürr» haben die Autoren Dr. Ingo Stader und Dr. Jesko Dahlmann eine lebendige, prägnante und faktenreiche Darstellung der Unternehmensgeschichte verfasst. Methodisch einwandfrei dargestellt werden neben der Erfolgsgeschichte von Dürr in der Nachkriegszeit auch wirtschaftlich schwierige Phasen und die Entwicklung des Unternehmens in der NS-Zeit ausgeleuchtet.

Unter der redaktionellen Betreuung sowie historischen Beratung und Konzeption von H&C Stader entstand eine kompakte Unternehmensgeschichte, die mithilfe zahlreicher Abbildungen und Infokästen zu historischem Kontext, Produkten und Personen die Dürr-Story erzählt. Dabei kommen Menschen aus dem Unternehmen zu Wort – von Heinz Dürr als prägender Figur der vergangenen Jahrzehnte bis hin zu einer Mitarbeiterin aus Brasilien, die bei Dürr in die Fußstapfen ihres Vaters und Großvaters getreten ist.

Das Buch erscheint im Hanser Fachbuchverlag und ist ab dem 10. Dezember im Buchhandel erhältlich.

Der Dürr-Konzern ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung / Industrie 4.0. Seine Produkte, Systeme und Services ermöglichen hocheffiziente und ressourcenschonende Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Der Dürr-Konzern beliefert Branchen wie die Automobilindustrie, den Maschinenbau sowie Chemie, Pharma, Medizintechnik und Holzbearbeitung. Rund 17.500 Mitarbeitende sind in über 120 Standorten in 33 Ländern beschäftigt.

Die Pressemitteilung der Dürr AG finden Sie hier.

Foto: Sascha Feuster