Doppeljubiläum: 100 Jahre Industrieverbände Neustadt (IVN) und Pfalzmetall

Mannheim / Neustadt a.d.W.  H&C Stader hat die Industrieverbände Neustadt a. d. Weinstraße (IVN) bei ihren Jubiläumsvorbereitungen unterstützt. War der Verband der Industriellen 1913 zunächst als pfälzische Sektion des Münchner Verbandes gegründet worden, so fand nach Ende des Ersten Weltkrieges eine Neugründung statt. Der Grund: die Pfalz, die seinerzeit zu Bayern gehörte, war nach der deutschen Niederlage französisch besetzt, Wege und Kommunikation zum rechtsrheinischen Reichsgebiet und nach Bayern abgeschnitten. So entstand aus der "pfälzischen Sektion" am 6. Februar 1919 der Verband Pfälzischer Industrieller. Heute organisieren sich unter dem IVN-Dach 27 Verbände mit insgesamt 800 Mitgliedsunternehmen. H&C Stader hat für den Verband umfassende historische Recherchen durchgeführt u.a. im Landesarchiv Speyer, sowie Bildmaterial und eine Chronologie für den Festvortrag zusammengestellt. In einem konzeptionellen Workshop hat H&C Stader gemeinsam mit IVN die kommunikative Ausrichtung erarbeitet und den Jubiläumsclaim „100 Jahre IVN. Wir machen Marktwirtschaft. Und das sozial“ entwickelt.
Zu den ältesten Mitgliedsverbänden gehört Pfalzmetall: Am 7. November 2019 findet die Festveranstaltung anlässlich des 100. Geburtstages statt. Als Festredner ist der Mainzer Historiker Prof. Dr. Andreas Rödder geladen.

Sitz des Verbandes seit 1927: Industriehaus Neustadt a.d.W. (Foto: Archiv IVN)