Digitales Museum für Keller Grundbau

Offenbach/Mannheim. Der Geotechnik-Spezialist aus Offenbach blickt auf eine 160-jährige Geschichte zurück, die nun erlebbar gemacht werden soll. Zu diesem Zweck wurde H&C Stader mit der Konzeption und Umsetzung einer digitalen Ausstellung beauftragt. In diesem Rahmen wird die Firmenhistorie aufgearbeitet und virtuell in Szene gesetzt. Gegründet wurde das Unternehmen 1860 vom Brunnenbaumeister Johann Keller in Renchen, wo sich heute noch eine Niederlassung von Keller befindet. Zu Beginn der 1930er Jahre machte die Firma durch die Entwicklung eines eigenen Tiefenrüttelverfahrens zur Baugrundverbesserung auf sich aufmerksam. Ab 1974 gehörte die deutsche Keller Grundbau GmbH zum britischen Konzern GKN, 1990 erfolgte ein Management Buyout und der Börsengang der Keller Group plc. Das Leistungsspektrum des weltweit tätigen Unternehmens erstreckt sich über den gesamten Spezialtiefbau.