Aktuelles

Modernisierung des Unternehmensarchivs

Essen/Mannheim. H&C Stader hat für HOCHTIEF die Aufbereitung des Unternehmensarchivs übernommen. Im Rahmen einer Modernisierung und Neustrukturierung des bestehenden Unternehmensarchivs wird unter anderem eine neue Archivstruktur eingeführt. Das Archivteam von H&C Stader nimmt Verzeichnisarbeiten und Klassifikation der Archivbestände vor sowie die Bearbeitung des umfangreichen Bildarchivs, von Glasplatten bis hin zu digitalen Daten. Ziel der Modernisierung ist es, das Archiv über ein vorhandenes Media Asset Management System für Kommunikation und Marketing einfach nutzbar zu machen.

Seit über 145 Jahren realisiert HOCHTIEF auf Basis seiner Kernkompetenz Bauen, insbesondere Hoch- und Tiefbau, komplexe Projekte für seine Kunden auf der ganzen Welt. Im Laufe der Zeit hat das Unternehmen sein Kompetenzspektrum erweitert und deckt heute als führender Infrastrukturkonzern in den entwickelten Märkten den gesamten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten ab.

 

Sonderausstellung zum 200-jährigen Jubiläum

Mannheim. Die Gründung des ältesten Kerns der Sparkasse Rhein Neckar Nord, die Mannheimer Sparkasse, jährt sich dieses Jahr zum 200. Mal. Anlass genug für eine der größten Fusionssparkassen Deutschlands das runde Jubiläum gebührend zu feiern und seine wechselvolle Geschichte in einer Ausstellung zu präsentieren. H&C Stader wurde beauftragt eine ansprechende Schau zu konzipieren und umzusetzen. Auf Basis umfangreicher Recherchen, Zeitzeugeninterviews und einem öffentlichen Aufruf historisches Material leihweise zur Verfügung zu stellen, erarbeitete die Geschichtsagentur eine Storyline, die in einer multimedialen Ausstellung erzählt wird. Unter dem Titel  „Seit’s um Geld geht – 200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord“ werden tiefe Einblicke in die Historie des Geldinstituts gewährt, die ihren Anfang in einem Amtszimmer im Mannheimer Rathaus nahm. Die Sonderausstellung ist von 18. Juli bis 27. November 2022 im Museum Weltkulturen D5 in Mannheim zu sehen. Nähere Informationen zu der Sonderausstellung finden Sie hier.

Aufbau eines Unternehmensarchivs

Nagold/Mannheim. Für die Boysen Gruppe hat H&C Stader den Aufbau eines historischen Unternehmensarchivs übernommen. Dazu werden unter anderem Akten, Mitarbeitermagazine, Fotografien und weitere Medien bearbeitet und teilweise digitalisiert. Einige historische Archivfunde werden zudem für eine Ausstellung im firmeninternen Showroom aufbereitet.

Die Boysen Gruppe, mit Stammsitz im baden-württembergischen Altensteig, ist Spezialist für Abgastechnik. An weltweit 25 Standorten entwickeln und fertigen rund 5.300 Mitarbeiter Abgaskrümmer, Katalysatoren, Partikelfilter, Schalldämpfer, Endrohrblenden und komplette Abgassysteme für Automobile, Nutzfahrzeuge und Off-Highway-Anwendungen.

Holzbauspezialist feiert rundes Jubiläum

Falkenberg/Mannheim. Haas Fertigbau feiert in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen. Der in zweiter Generation familiengeführte Holzbauspezialist nimmt sein Jubiläum zum Anlass, um seine Geschichte von H&C Stader zu erneutem Leben erwecken zu lassen. Aus den Rechercheergebnissen und Zeitzeugengesprächen entwickelt die Geschichtsagentur eine cross-mediale Kampagne, die im Jubiläumsjahr zunächst in 50 Posts als „50 Jahre – 50 Stories“ die Unternehmensphilosophie bezüglich Kompetenz, Nachhaltigkeit und Service wiederspiegelt. Ein passender Webauftritt, eine Podcast-Reihe, Jubiläumsfilm und ein themenbezogener Jubiläumsband greifen die erarbeiteten Inhalte auch langfristig auf.
 
Haas Fertigbau aus dem niederbayerischen Falkenberg wurde 1972 von Xaver Haas gegründet und hat sich über die Jahrzehnte zu einem europaweit agierenden Holzbauspezialisten entwickelt. Mehr als 1000 Mitarbeitende widmen sich dem Baumanagement in den Bereichen Hausbau, Industrie- und Gewerbebau, Landwirtschaftsbau und der Entwicklung der neuen Geschäftsbereiche Bausätze und mehrgeschossiges Bauen im Bereich Wohnungsbau.  

 

Jubiläumschronik beim Hanser Fachbuchverlag

Bietigheim-Bissingen/Mannheim. Anlässlich seines 125-jährigen Bestehens hat der weltweit führende Maschinen- und Anlagenbauer Dürr AG eine Jubiläumschronik herausgegeben. Unter dem Titel «Vom königlichen Hofflaschner zum Weltmarktführer – 125 Jahre Dürr» haben die Autoren Dr. Ingo Stader und Dr. Jesko Dahlmann eine lebendige, prägnante und faktenreiche Darstellung der Unternehmensgeschichte verfasst. Methodisch einwandfrei dargestellt werden neben der Erfolgsgeschichte von Dürr in der Nachkriegszeit auch wirtschaftlich schwierige Phasen und die Entwicklung des Unternehmens in der NS-Zeit ausgeleuchtet.

Unter der redaktionellen Betreuung sowie historischen Beratung und Konzeption von H&C Stader entstand eine kompakte Unternehmensgeschichte, die mithilfe zahlreicher Abbildungen und Infokästen zu historischem Kontext, Produkten und Personen die Dürr-Story erzählt. Dabei kommen Menschen aus dem Unternehmen zu Wort – von Heinz Dürr als prägender Figur der vergangenen Jahrzehnte bis hin zu einer Mitarbeiterin aus Brasilien, die bei Dürr in die Fußstapfen ihres Vaters und Großvaters getreten ist.

Das Buch erscheint im Hanser Fachbuchverlag und ist ab dem 10. Dezember im Buchhandel erhältlich.

Der Dürr-Konzern ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung / Industrie 4.0. Seine Produkte, Systeme und Services ermöglichen hocheffiziente und ressourcenschonende Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Der Dürr-Konzern beliefert Branchen wie die Automobilindustrie, den Maschinenbau sowie Chemie, Pharma, Medizintechnik und Holzbearbeitung. Rund 17.500 Mitarbeitende sind in über 120 Standorten in 33 Ländern beschäftigt.

Die Pressemitteilung der Dürr AG finden Sie hier.

Foto: Sascha Feuster